Unternehmen Pflege.

Unser Selbstverständnis.

Wir vernetzen die Pflege von morgen, indem wir Pflegebedarf erkennen und relevante Informationen dem gesamten Betreuungsnetzwerk zugänglich machen. Gemeinsam mit unseren Partnern suchen wir neue Wege, Pflegende zu entlasten und Ihnen mehr Freiräume, aber vor allem Sicherheit zu geben. Unser Ziel ist es, mit innovativen Lösungen Versorgungslücken zu schließen, die Pflegequalität zu verbessern, und Menschen mehr Zeit füreinander zu geben. Die Pflege steht heute vor vielen Herausforderungen. Gemeinsam können wir sie bewältigen.

Innovation im Dienst der Pflege.

Vom Forschungsprojekt zum Unternehmen.

Die MOIO GmbH

Unser junges Unternehmen begründet sich auf vielen gemeinsamen Forschungsprojekten. 2017 ging daraus die MOIO GmbH hervor. Zusammen mit unseren Partnern entwickeln wir praxisnahe innovative Lösungen für den Gesundheitsmarkt. Unser erstes Produkt entstand in Kooperation mit der Wilhelm Löhe Hochschule für angewandte Wissenschaften, der Diakonie Neuendettelsau (Diakoneo) und der eesy innovation GmbH: das moio.care System. Der digitale Pflegeassistent unterstützt bei zahlreichen Herausforderungen in der stationären, ambulanten und häuslichen Pflege. Alle Funktionen werden in der Praxis erprobt und gemeinsam mit Pflegekräften optimiert. Das Ergebnis ist der umfangreichste digitale Assistent in der Pflege.

_moi_website_icons_2_pfade Aufgabenerfüllung

Das moio.care System adressiert eine der großen gesellschaftlichen Herausforderungen der kommenden Jahre, in Deutschland genauso wie in allen anderen entwickelten Ländern: Die Versorgung unserer Älteren.

Aktuell sind in Deutschland 3,9 Mio. Menschen pflegebedürftig. Die Zahl steigt bis 2030 um über 30 % an. Die meisten möchten zu Hause versorgt werden, der Grundsatz „ambulant vor stationär“ ist gesetzlich verankert und im Pflegestärkungsgesetz II auch finanziell besser ausgestattet worden.

Der Bedarf steigt, aber das familiäre Pflegepotenzial bleibt konstant. Daraus ergibt sich eine Versorgungslücke, die in Zeiten des Fachkräftemangels durch professionelle Dienstleister nicht geschlossen werden kann. Aktuell sind 30.000 Pflegestellen unbesetzt. Auf 100 offene Stellen kommen 23 Bewerber*innen.

Wer soll die Arbeit machen? Bis heute kann keiner die Frage beantworten!

Das moio.care System setzt an diesem Punkt an. Wir möchten direkt am Point-of-care für Veränderung sorgen. Innovativ, effizient und vernetzt.

_moi_website_icons_2_pfade Zusammenhalt

Das moio.care System wacht über den Zustand des Gepflegten und informiert die Pflegenden über eine App, sobald konkreter Handlungsbedarf besteht. Es informiert ALLE Personen, die sich die moio.care App auf ihr Smartphone geladen und den zugehörigen Code des Sensormoduls gescannt haben.

Vollkommen gleich ob es sich dabei um Familie, Freunde, Nachbarn, Gemeindeschwestern oder Pflegekräfte handelt, vollkommen gleich ob häuslich-ambulant, teilstationär oder stationär, vollkommen gleich ob in der Krankenpflege, Altenpflege oder der Behindertenpflege.

So entsteht für jeden Gepflegten ein individuelles Versorgungsnetzwerk, in dem je nach Bedarf unterschiedliche Personen Hilfe leisten können. Durch diese Transparenz kommt es zu ganz neuen Formen der Zusammenarbeit und sehr flexiblen Formen der Arbeitsteilung.

Beispielsweise kann der Nachbar bei einem Sturz aufhelfen, der Enkel den weggelaufenen Opa einsammeln und die Tochter oder der Partner die Umlagerung in der Nacht vornehmen. Ergänzt um den professionellen Pflegedienst, der die Grundpflege übernimmt und einspringt, wenn niemand aus der Familie helfen kann. Pflege und Fürsorge wird auf mehreren Schultern verteilt und die Versorgung der Älteren kann gemeinschaftlich bewältigt werden.

_moi_website_icons_2_pfade Lebensqualität

Bei der Entwicklung des moio.care Systems war uns wichtig, dass alle Beteiligten von der Anwendung profitieren. Auf der einen Seite reduzieren wir die Belastung der Pflegenden. Durch das moio.care System wird die Aufgabe auf ein Netzwerk verteilt, durch seine Funktionen entfallen zeitaufwendige Kontrollaufgaben oder -routinen. Die Belastung für den Einzelnen sinkt gleichzeitig steigt die Pflegequalität, da Hilfe anlassinduziert genau dann geleistet werden kann, wenn sie nötig ist. Nicht zu früh und nicht zu spät. Mit dem moio.care System entfallen beispielsweise unnötige Störungen der Nachtruhe oder es räumt gegenseitig mehr Freiraum ein.

Bei allen Beteiligten sinkt dadurch das Stressniveau und Konfliktpotenzial, die Lebensqualität steigt.

_moi_website_icons_2_pfade Moral

Die ethischen Aspekte waren bereits bei der technischen Grundkonzeption ein wichtiger Faktor. Das zeigt sich vor allem an drei Aspekten:

1.) Der „warme Kontakt“ zwischen Menschen wird nicht durch Technik ersetzt, sondern gefördert. Durch ein breiteres Unterstützungsnetzwerk stärkt sich sogar die Vielzahl der sozialen Kontakte, da mehr Menschen in die Situation eingebunden sind.

2.) Die Sensoren des moio Sensormoduls wachen permanent über den Zustand des Pflegebedürftigen. Es ist uns dabei ganz wichtig, dass die Auswertungsintelligenz auf dem Sensormodul liegt. Erst wenn das moio ein Ereignis registriert, werden Informationen an den Server gesendet und von dort an die Empfänger verteilt. Damit reduzieren wir die gespeicherte Information auf das Nötigste, alles andere wird vergessen.

3.) Das moio Sensormodul wird unter der Kleidung, direkt auf der Haut getragen. Es ist so unauffällig, dass es von außen nicht zu sehen ist. Der Tragende wird nicht stigmatisiert!

Durch die Nutzung des moio.care Systems erhalten alle Beteiligten mehr individuelle Freiheit, Selbstbestimmung und Privatheit und alle zusammen durch die Einbindung in ein Netzwerk auch mehr gesellschaftliche Vielfalt und Teilhabe.

_moi_website_icons_2_pfade Wirtschaftlichkeit

Um Personen in einer kostspieligen Situation wie der Pflegebedürftigkeit nicht zusätzlich durch hohe Anschaffungskosten zu belasten, bieten wir das moio.care System für zu Hause in einem Mietmodell an. Dafür verlangen wir eine monatliche Miete, die beispielsweise durch das Unterstützungsbudget getragen werden kann, über das jeder Pflegegeldempfänger monatlich abrechnen kann.

Das Mietmodell hat den Vorteil, dass nach Kündigung des Vertrages das moio an uns zurückgesendet wird, um es für den nächsten Kunden aufzubereiten. Damit gewährleisten wir, dass alle moios über deren Produktlebenszeit in Benutzung sein können. Es entstehen keine unnötigen Wegwerfartikel.

Unternehmensvision

Wir vernetzen Pflegende und Gepflegte: innovativ, digital und effizient.

Wir erhöhen die Versorgungsqualität, indem wir relevante Informationen zeitnah und interaktiv für das gesamte Betreuungsnetzwerk bereitstellen.

Dadurch schaffen wir mehr Entlastung, Sicherheit und Freiraum für alle Menschen, die Fürsorge leisten und Fürsorge empfangen.

Wir wagen Neues und handeln mutig, basierend auf unseren Kernwerten Menschlichkeit, Verlässlichkeit und Wertigkeit. Aufbauend auf diesen Werten setzen wir unsere Unternehmensvision um.

Unternehmenswerte

Dafür stehen wir.

Menschlichkeit

Menschlichkeit ist ein zentraler Wert unserer Unternehmenskultur. Diese spiegelt sich auch in unserem integren Handeln und unserem aufrichtigen Umgang miteinander wider. Unser Team zeichnet sich durch eine ehrliche und faire Zusammenarbeit sowie eine offene Feedbackkultur aus.

Verlässlichkeit

Sowohl innerhalb unseres Teams als auch mit unseren Kunden und Kooperationspartnern pflegen wir einen partnerschaftlichen und vertrauensvollen Umgang, der auf eine langfristige Zusammenarbeit abzielt.

Wertigkeit

Die Wertigkeit zeigt sich nicht nur an den hohen Qualitätsansprüchen, die wir sowohl an unsere Arbeitsweisen als auch an unsere Produkte richten, sondern auch daran, dass wir als Unternehmen ständig auf der Suche nach Lösungen sind, um einen gesellschaftlichen Mehrwert zu erzeugen.

Das zeichnet uns aus.

Es macht uns stolz, dass wir in der kurzen Zeit unseres Bestehens bereits mehrfach prämiert wurden. Das moio.care System erhielt unter anderem Auszeichnungen für Design, Public Value, Medizin, Pharma, Innovation und Pflege.

 

  • _moi_website_icons_2_pfade Partnernetzwerk
  • _moi_website_icons_2_pfade Auszeichnungen
EY Public Value Award 2018 1. Platz | Allgemeinwohl
7. Bayerischer Tag der Telemedizin 1. Platz | Start Up Live Pitch
Kongress der Sozialwirtschaft 1. Platz | Start Up Live Pitch
9. DKM Altenhilfekonferenz 1. Platz | Start Up Live Pitch
Vision.A Award 1. Platz | APPs & Co.
Universal Design Award Gold 2018 1. Platz
Das Innovativste Produkt 2018 2. Platz | Start-Ups
Bayrischer Gesundheits- und Pflegepreis 2019 Nominierung
BMWi – INVEST Prädikat „Förderfähig“
IOT/WT Innovation World Cup® Finalist | Wearables Healthcare
Mehr laden

Unser Team

Wir stellen uns vor

  • Jürgen Besser Gründer und Geschäftsführer

    Dipl. Sportwissenschaftler (Univ.)
    M.Sc. Gerontologe (Univ.)
    MBA Healthcare Management (Univ.)

  • Günter Maximilian Hefner Gründer und Business Development

    Dipl. Ingenieur (Univ.)

  • Michael Kring CFO (ext.)

    Dipl. Kaufmann (Univ.)

  • Lars Wassermann CTO

    M.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen

  • Petra Schindlbeck CMO & CSO

    Dipl. Ingenieurin Technische Chemie (FH)

  • Stefan Bolleiniger QMB (ext.)

    Dipl. (SGD) Information- und Kommunikationstechnik

  • Daniela Besser Personal

    B. A. Wirtschaft und Management

  • Andreas Bethke Datenschutzbeauftragter (ext.)

    Dipl. Informatiker (FH)

  • Lars Zimmermann Hardwareentwicklung

    Dipl. Ingenieur (Univ.)

  • Andrea Reiter-Jäschke Produktmanagement

    Exam. Pflegefachkraft
    Dipl. Pflegewirtin (FH)
    M.Sc. Gerontologie (Univ.)

  • Charlotte Kästner Produktentwicklung und Vertrieb

    M.Sc. Betriebswirtschaftslehre (Univ.)

    T: +49 173 3506812 M: c.kaestner@moio.gmbh
  • Janine Krappmann Supply Chain

    M.Sc. Betriebswirtschaftslehre (Univ.)

  • Simon Zange Einkauf
    Industriekaufmann (IHK)
  • Natalie Heckel Unternehmenskommunikation

    B.A. Gesundheitsmanagement

    T: +49 (0) 152 038 279 40 M: n.heckel@moio.gmbh
  • Christian Kellermann Werkstudent Market Access

    B.A. Management und Ökonomie im Gesundheitswesen

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand.

Regelmäßige Updates zum Marktstart von moio.care!

Zum Newsletter