• FAQ

私たちのテレケアソシューション、絆創膏型介護用インテリジェントセンサーパッドmoio.care に対してよく出る質問とその回答です:届けられた質問を以下のテーマ分野に区分し、皆様に素早く概要を得られるようにしました.

アプリの通知は介護作業の進行の妨げにはなりませんか?

  • 作業の進行はmoio.careシステムの使用により変わります。ルーチンのいくつかは無くなり、その他は情報により中断されることになります. 全体として、moio.care により介護の質は上昇すると私たちは確信しています。サポートがまさに必要されるときに提供されるためです(機会誘導)。また同時に不要なルーチンが省かれるために介護者の負担も減るでしょう. moio.careアプリは、具体的なアクションの需要がある場合にのみ通知します. それにより情報量は必要なものだけに限定されます.

 

moio は介護者に置き換わりますか?

  • いいえ!moio.care システムは被介護者の状態についてより良い情報を提供します。それにより不要な確認作業、ルーチン作業を減らすことができ、人間同士の気遣いのためなどにより多くの時間を使えるようになります. 私たちの出発点は、技術的サポートにより介護者の中核の課題について支援することです。置き換えることではありません.

 

肌には影響はないのでしょうか、ばんそうこうを常に付けていると患者の肌は炎症を起こしませんか?

  • 私たちは moioセンサーパックの開発においては、傷を覆う材料の専門家たちと協力しています。センサーパックには低アレルギー性で空気の透過性のよい、長時間肌に付けることに適する素材を使用しています。肌側では貼り付ける箇所は何点かあるだけなので、同じ場所に何度貼ることがあって、肌の同じ点に付くわけではありません. それでも肌への負担を避けることはできません。個別の肌の適応性はそれぞれのケースで事前に適する場所をテストすることになります。肌に適応していない場合は、使用できないことになります.

 

moio.care センサーパックは最長1週間肌に付けておくことになります。肌の適応性はどうなのでしょうか?

  • センサーパックは傷やばんそうこうの専門家と協力して開発されています。もちろん、個別のケースでは追加として着用する方の肌の適応性をチェックする必要があります.

 

個人的な人間との触れ合いが介護においては大きな意味を持ちます。技術的な補助具を使うことでこの触れ合いが失われてしまいませんか?

  • いいえ、その逆です. 私たちの出発点は、技術的な補助具により介護と無関係な作業を減らそうというものです。例えば書類作成など。それにより被介護者への「血の通った触れ合い」への時間が増やせるようになります.

 

腕時計やネックレスなどの介護用の補助具は患者から邪魔だと見なされて、一部は非常に手間がかかり負傷のリスクから取り外されてしまう場合があります。moioセンサーパッドでは何が違うのでしょうか

  • 正にその理由から私たちは特殊なばんそうこうの形態の導入を決定したのです。moioは背中、服の下に身に着けるため、見えません。薄くソフトで柔軟な作りであり、着用者は触覚ではほぼ感じることがありません。それにより異物だと認識されないため、外してしまおうとする衝動が生まれません。
    それでもmoioがやはり気になってしまうのであれば、負傷のリスクなしに外すことができます。私たちが重要視したのはその点でした。着用管理を介して介護者は、moio が肌から剥がされたという通知を受け取ります.

Wann bekommt der Pflegende eine Benachrichtigung auf die moio.care App?

  • Alle Funktionen des moio.care Systems können einzeln ein- und ausgeschaltet und für jeden Gepflegten individuell konfiguriert werden. Pflegende werden nur zu den Ereignissen benachrichtigt, die sie vorher festgelegt haben.

Wie findet die Datenübertragung statt?

  • Die Daten zwischen dem moio und dem moio.care Server werden per TCP/IP mit 256 Bit AES Verschlüsselung über das GSM Mobilfunknetz übertragen. Das moio nutzt dabei alle verfügbaren Datennetze (Telekom, Vodafone, O2, E-Plus). Die Daten zwischen dem moio.care Server und der moio.care App werden ebenfalls verschlüsselt über eine Internetverbindung übertragen. Ob über Netzwerkkabel, W-LAN oder Mobilfunk hängt davon ab, wie der Computer, das Smartphone oder Tablet mit dem Internet verbunden ist.

 

Wie sieht es aus, wenn man mehrere Patienten ein Pflaster tragen, werden diese dann alle in einer App angezeigt?

  • Ja, wenn man als Pflegender die Leserechte für mehrere moios hat, werden alle Informationen übersichtlich in einer App angezeigt.

 

Stehen die Patienten durch die GPS-Ortungsfunktion nicht unter permanenter Kontrolle?

  • Ja und Nein. Ja, weil beim Geofencing die Position des Trägers immer wieder überprüft werden muss. Dazu schaltet das moio in regelmäßigen seine Bluetooth- und GPS-Antennen ein und bestimmt den aktuellen Aufenthaltsort. Nein, weil das moio zwar die Position überprüft, aber die Daten nicht speichert oder übermittelt, solange alles in Ordnung ist. Da im Regelbetrieb keine Ortsdaten auf dem moio.care Server gelangen, kann auch kein Bewegungsprofil erstellt werden.Ortsdaten werden nur dann an den moio.care Server und von dort an die moio.care App übermittelt, wenn der Geofence verlassen wurde und damit ein Alarmzustand eintritt. Das ist nötig, damit die Person schnell gefunden werden kann. Die Übermittlung endet, wenn der Geofence wieder betreten wurde.

Wie viel kostet das moio.care System?

  • Das moio.care Home für den häuslichen Bereich kostet 59,95 EUR pro Monat zzgl. einer einmaligen Einrichtungsgebühr in Höhe von 25,00 EUR.
    Für das moio.care Pro System gibt es noch keine abschließende Preisgestaltung.

 

Was passiert beim Ausfall eines Gerätes, wer übernimmt die Kosten?

  • Sowohl im moio.care Home wie im moio.care Pro werden die moios vom Kunden nicht gekauft sondern gemietet. Sollte ein moio defekt sein, tauschen wir es schnell und unkompliziert gegen ein neues moio aus.
    Solange das moio nicht durch fahrlässige Handhabung mutwillig beschädigt wurde, tragen wir die Kosten für den Austausch.

Wer entscheidet über die Verwendung des Pflasters, wenn Patienten aufgrund ihrer demenziellen Erkrankung nicht mehr einwilligungsfähig sind?

  • Im Rahmen unserer Sorgfaltspflicht fragen wir während des Bestellprozesses ab, mit welcher Berechtigung Pflegende das moio.care System zum Einsatz bringen möchten. Das kann das informierte Einverständnis des Patienten sein, eine rechtliche Betreuung, eine Vorsorgevollmacht oder ein Beschluss des Amtsgerichts. Zudem weisen wir bei der Konfiguration der einzelnen Funktionen darauf hin, welche rechtlichen Rahmenbedingungen zu beachten sind und wo die Grenze zwischen regulärem und missbräuchlichem Einsatz verläuft. Wie das System letztendlich durch die Kunden genutzt wird, können und dürfen wir als Hersteller nicht kontrollieren. Die rechtskonforme Anwendung obliegt dem Verantwortungsbereich des Kunden.

 

Wird der Patient durch die Anbringung des Pflasters nicht in seinem Recht auf Bewegungsfreiheit i.S.v. Art. 2 Absatz 2 GG eingeschränkt?

  • Alle Funktionen des moio.care Systems zielen darauf ab, Pflegenden und Gepflegten mehr Unabhängigkeit, Freiheit und Privatsphäre zu ermöglichen. Das moio.care System generiert Informationen, schränkt den Patienten in seiner physischen Bewegungsfreiheit aber überhaupt nicht ein. Solange Ortsinformationen dazu genutzt werden, Kenntnis über den Aufenthaltsort zu erlangen, handelt es nicht um eine freiheitsentziehende Maßnahmen. Erst, wenn mit Hilfe der Ortsinformationen der Patient wiederholt und dauerhaft bspw. durch das Personal am Verlassen des Hauses gehindert wird, wäre die Anwendung des moio.care Systems als freiheitsentziehende Maßnahme einzustufen.